Historie des Deutschland Tattoo - Royal Music Show


Nach den großen Erfolgen des „Deutschland Tattoo – Royal Music Show“ auf der Loreley, auf Schalke und in der Frankfurter Festhalle in den vergangenen Jahren mit über 180.000 Besuchern, hat die glamouröse Musikshow weitere Standort für die kommenden Jahre gefunden. Seit 2018 wurde in Zusammenarbeit mit seiner königlichen Hoheit Heinrich Prinz von Bayern die Veranstaltungsreihe auf Schloss Kaltenberg bei Landsberg ebenfalls erfolgreich etabliert. 

 

Die Idee des „Deutschland Tattoo – Royal Music Show“ hatte Ulrich Lautenschläger bei einem Besuch in London anlässlich der traditionellen Geburtstagsparade für Queen Elizabeth II.. Ihn haben die Pferde, die Uniformen und vor allem die britische Militärmusik begeistert.

Diese Idee hat Produzent Ulrich Lautenschläger zunächst 2011 auf der Loreley verwirklicht. Er hat die in diesem Genre kompetentesten Köpfe gewinnen können und mit ihnen seine Royal Music Shows und den Tattoos in der ersten Reihe dieser Art von Veranstaltungen der internationalen Spitzenklasse platziert. 

Seit 2021 wird der Claim "Royal Music Show" zur Dachmarke, sowohl "Royal Music Show" als auch"Loreley Tattoo" und "Deutschland Tattoo" sind eingetragene Marken und nur Veranstaltungen unter der Marke "Royal Music Show" sind Originale.

  

Eines ist jedoch sicher: die Royal Music Show ist eine Gala und geht einfach unter die Haut.